1. Mannschaft

Trainer

Jerome Dominik Grobe 01735629812

Co-Trainer

Jerome Thomas Schroeder 01749254022

TW-Trainer

Jerome Jerome Grunewald 01758711758

Berichte der ersten Mannschaft

Abgeklärt. Fokussiert. Konzentriert.

In der Halbzeit waren es mal wieder die weisen Worte eines Wissenden. „Es ist erst entschieden, wenn es entschieden ist… heißt wenn es 3 oder 4 zu 0 steht… oder eigentlich selbst dann nicht, sondern erst wenn der Schiedsrichter das letzte Mal pfeift.“ Doch schauen wir nach 90 Minuten zurück auf das Spiel, dann war das Spiel in der 1. Minute entschieden, denn alle 11 Körner entschieden sich Vollgas zu geben. Sie gewannen viele bzw. fast alle Zweikämpfe und spielten sogar genau in den Räumen, in denen man gegen eine tief stehende 4-4-2 Formation spielen muss. Nur die Tore wollten einfach nicht fallen. Zwar spielten wir richtig schöne Bälle bis vor‘s Tor, doch dort fischte Wethmars Nummer 1 immer wieder einen Ball weg, bevor dieser im Netz zappeln konnte. Doch dann war es eine Balleroberung unseres bärenstarken Niko, der einfach mal aus der Distanz fackelte und hier klatschte Herr Fischer im Kasten nur nach vorne ab, wo unser rothaariger Toptorjäger das Leder doch noch endlich hinter die Linie brachte. Das 1:0. In der 2. Halbzeit ging der Einbahnstraßenfußball weiter und Leon legte quer auf Conor, der eiskalt zum 2:0 traf. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich her und selbst wenn es gefährlich hätte werden können, waren Andi, Schabbel, Lolo oder Nils mit irgendeinem Bein zur Stelle. Und als man sich am Zippen seine grünen Fritzen schon mal so zurecht stellte und überlegte, ob wohl noch ein Abschiedsbrinkhoffs bei 20 Grad und Sonnenschein schmecken würde, da mutierte unser Nikola Marian Ilic zu Lionel und dribbelte sich mit einer engen Ballführung an grätschenden Wethmarern vorbei und schob locker flockig zum 3:0 ein. Dem Endstand! Was bleibt noch zu sagen? Entscheidend ist auffem Platz und dort haben wir wieder drei Zähler mitgenommen. Und für die kommende Woche gilt: Der Wille zu gewinnen ist immens wichtig, aber der Wille zu trainieren ist entscheidend! 💪🏼

Posted in 1. Mannschaft | Tagged | Leave a comment

Den angeschlagenen Boxer niedergerungen

Im Grunde genommen ist Fußball ja immer auch ein bisschen Kopfsache. Haste dreimal hintereinander verloren, dann taumelt man schon mal wie ein angeschlagener Boxer über‘s Feld. Wenn du hingegen einen Sieg nach dem anderen feierst, dann sitzt auch der nächste Punch. Folglich war die Marschroute klar. Wir wollten die Gesamtsituation ausnutzen und den wankelnden Boxer direkt mit Toren niederstrecken. Und das gelang uns sehr sehr gut. Bereits nach 120 Sekunden durften alle Körner jubeln. O‘Reilly stach wieder zu. Der zweite Punch war bereits in der 11. Minute fällig. Lolo erpresste sich den Ball und lief allein auf den Torwart zu. Im Stile eines Topstürmers schloss er dann eiskalt zum 2:0 ab. Da war er nun, der taumelnde Boxer, der 0:2 zurücklag. Jedoch versäumten wir es in der Folge den Deckel drauf zu machen. Kemminghausen kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen. Markus Bednarek köpfte dann für Kemminghausen ein und machte das Spiel wieder spannend. Doch durch eine klare rote Karte schwächten sich die Grün-Schwarzen selbst. 12 Minuten vor Schluss machte Leon, nach Vorlage von Mujë, den Deckel endlich wieder zu. Das 3:1 war dann der Schlusspunkt auf einen weiteren Sieg, der aber durchaus verdient war. Zwar kein K.O. Aber ein Sieg nach Punkten und nach Toren. 💪🏼💪🏼💪🏼

Posted in 1. Mannschaft | Leave a comment

Ein Spiel dauert immer 90 Minuten

… doch Nettospielzeit war es heute maximal 45 Minuten… Denn in Brambauer liegt nicht nur mehr Altreifengranulat als in ganz Dortmund auf dem Kunstrasen, sondern auch noch eine sehr großzügige blaue Tartanbahn. Nach 10 Minuten gab es kaum was Sehenswertes. Jeder Ball kullerte meterweit ins Aus und Spielfluss war quasi unmöglich. So brauchte es eine Standardsituation, die Johnny in Witsel-Manier (gg. Leipzig) von der Strafraumkante in die Maschen knallte. Nur wenige Minuten später war es eine herrliche Kombination über links. Müller steckt auf Marx durch und unser rechter Wirbelwind Tommy Taube netzte zum 2:0. Was danach passierte? Nix. Der Ball hoppelte so über mikroskopisch kleine Reifenteile und irgendwie wollte der Ball nicht mehr ins Gehäuse. Und als alle schon den Abpfiff herbeisehnten, viel plötzlich das 2:1. Danach wurde es nochmal hektisch. Alle Körner wabbelten nun ein bisschen und plötzlich standen vier BVB Spieler im 16er und köpften fast gemeinsam auf unseren fast beschäftigungslosen Kater Garfield. Der dann in Milli-Millisekunden zum super Kater mutierte und den Ball irgendwie noch gen Latte drückte. Glück gehabt. Danach war Schluss. Wir klettern mit diesem Sieg nun auf Platz 1 und treffen bereits am Freitag auf den TUS aus Eichlinghofen. Bei wunderschönem neuem LED Licht 💡 sehen wir dann hoffentlich wieder ein ansehnliches Fußballspiel.

Posted in 1. Mannschaft | Tagged | Leave a comment

Souverän gewonnen

Es war das Topspiel des 6. Spieltags. Der 3. hatte den Tabellenführer zu Gast. Doch beim Gast mahlten die Mühlen heute immer einen Tick langsamer. Dagegen waren wir vor allem im Zentrum bei Niko und Kevin fast wie Bienen oder Piranhas. Das süße Fleisch? Der Ball. Und wenn der Gegner diesen nicht direkt hergeben wollte, dann stachen wir zu zweit oder zu dritt zu und holten uns den Ball. Bereits nach 20 Minuten hätte es schon 2 oder 3 zu 0 stehen können, doch irgendwie schien jemand in bester Mario Kart Manier ständig Bananenschalen in den 16er zu schmeißen. Erst rutschte Nils aus und dann Leon. Es war echt verrückt. Doch kurz vor der Pause war es zunächst ein Fehlpass von Niko, die die Uelzener nach vorne brachte. Aber aufgerückte Mühlhausener erlebten dann Körner Kombinationsfußball at its best. Die Folge? Das 1:0 durch Bumm-Bumm-Birgit. Nur zwei Minuten später machte unser Müllerchen mit dem Kopf „Bams“ und schickte Conor auf zum 2:0. Anschließend ertönte der Halbzeitpfiff. Nachdem Nils nicht mehr weitermachen konnte, musste unser Mutsche alles geben und die rechte Seite dicht machen. In der 60. Minute wechselten wir nochmal ein. Richtig. Wir wechselten ein nicht aus. Ganz wichtig. Denn Jonny für Müller war die Bereicherung zum richtigen Zeitpunkt. Mit einem genialen Pass zu Conor machte er so unsere Birgit zur Bumm-Bumm-…Buuumm Birgit. Das 3:0. In der Folge wurden noch einige Karten verteilt. Leider eine Zuviel für unseren Rechtsverteidiger Mujë, der zum Wohle der Mannschaft leider die Ampelkarte sah. Kopf hoch Junge! Bis zum 7. Spieltag stehen wir nun auf Platz 2. Punkt- und Tordifferenzgleich mit dem neuen Tabellenführer Türkspor Dortmund. Am kommenden Sonntag geht es dann nach Lünen Brambauer. Hier müssen wir dann unseren letzten Trip vergessen machen, wo wir mit weißen Hemden, zwar gut aussahen, jedoch kein gutes Fußballspiel zeigten. Das gilt es zu korrigieren!💪🏼💪🏼

Posted in 1. Mannschaft | Leave a comment

30 gute Minuten reichen gegen Hannibal

Hannibal war so ca. vor 2200 Jahren ein herausragender Stratege und Heerführer. Die Alpenüberquerung ist oft das erste, was einem zu dieser Person einfällt. Unser Heerführer Grobe skizzierte da nur kurz vor Anpfiff eine mögliche Strategie, wie man direkt mit dem Anstoß die Abwehr von Hannibal – der Bezirksligamannschaft – überqueren könne. So schnell hätte jedoch nichtmal der beste und schnellste Geschichtslehrer die Alpenüberquerung erzählen können, wie unsere 11 Körner auf dem Kunstrasen den Platz überspielten und Conor im 16er selbst erstmal wach werden musste, um den Ball dann am Torwart vorbeizuschieben. Nach 10 Minuten war es wieder eine gut rausgespielte Aktion die Tommy Taube aus 18 Metern in die Maschen knallte. Danach ließen wir gute 10 Prozent nach… in wirklich allen Bereichen… und so legten wir noch vor der Halbzeit und dem einsetzenden Regen einen wirklich guten Schwimmkurs hin. Hannibal schaffte es jedoch zu unserem Körner Glück nicht wirklich gefährlich zu werden. In der zweiten Halbzeit kam dann der starke Regen und wir hatten erneut hervorragende 15 Minuten. Erst erhöhte Leon auf 3:0 ehe eine gut getretene Ecke von Lolo das 4:0 bescherte. Das 5:0 war dann Bundesligareif! Muje eroberte den Ball und der Körneexpress über Niko, Lolo und Conor vollendete den letzten und wohl besten Moment des Spiels. Danach stellten wir erneut das Fußballspielen ein und hatten bis zum Abpfiff kaum noch gute Aktionen. Was aber bleibt ist die Erkenntnis, dass wir wirklich guten Fußball spielen können. Jetzt gilt es hier in der kommenden Trainingswoche, die „guten“ Minuten deutlich nach oben zu schrauben, um so vielleicht am kommenden Woche im Topspiel gegen den Tabellenführer ebenfalls zu punkten.

Posted in 1. Mannschaft | Leave a comment

Erster Heimsieg der Saison

Es war der 1. September 2019 und bereits der 4. Spieltag. Dieser war ganz im Zeichen des VFR Sölde. Zuvor hat die 2. Mannschaft des VFR schon gezeigt, wo der Frosch die Locken hat. Im Spiel der 1. Mannschaften wollten wir dann aber die Punkte am Zippen halten. Doch das machte Sölde uns von der ersten Sekunde an sehr schwer bis extrem schwer. Bereits im ersten Laufduell hielt ein Grüner gegen unsere Andilope die Sohle auf sein Sprunggelenk. Dies nahm der oftmals zu lasch agierende Schiedsrichter leider nur zur Kenntnis. So entwickelte sich in den ersten 15 Minuten ein kampfbetontes Spiel ohne wirklichen Spielfluss. Und wenn es dann doch mal kritisch wurde und Andi oder Schabbel mal überspielt waren, dann war da immer noch Andi oder Schabbel… oder auch zu wirklich guter Letzt unsere Katze Klick, die sich wie ein Panther in jeden Ball und Gegner schmiss, wann immer es sein musste. Auf der anderen Seite bestaunten wir nur einige Halbchancen und zahlreiche Ecken und Standards, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Zur zweiten Halbzeit stellten wir auf mehren Positionen um und brachten Nils zu seinem ersten Bezirksligaspiel für den TUS. Doch bevor die Maßnahmen greifen konnten, war quasi mit Wiederanpfiff erneut unsere Katze Klick im Kasten gefordert und streckte sich auf 2,20 m, um den Distanzschuss noch so grade aus der Ecke zu holen. Von Minute zu Minute konnten wir das Spiel immer mehr in die Hälfte des VFR bringen und wurden immer wieder per Foul gestoppt. Zumindest hier kam immer mal wieder ein Pfiff des Schiedsrichters. In der 66. Minute beratschlagten sich die beiden Distanzschützen Andi und Lolo… ehe Lolo den Ball aus dem Feld schlagen durfte und Andi, es wie eine Lope eben macht, in unnachahmlicher Manier via Prellsprung* in die Höhe schoss und mit seinem Kopf den Ball sehenswert oben links ins Eck schlug. Nur neun Minuten später war es ein wunderschöner Konter über Niko, Nimo und schließlich unserer anpirschenden Andilope, die zum 2 zu 0 vollendete. Anschließend war der grüne Drops gelutscht. Wir schrauben uns dank einer cleveren 2. Halbzeit und einer kämpferisch hervoragenden Leistung über 90 Minuten wieder vor auf Platz drei in der Tabelle und müssen uns kommende Woche gegen Hannibal auf ein weiteres schweres Spiel einstellen.

Posted in 1. Mannschaft | Leave a comment

Prinz und Taube mit Doppelschlag

Es waren gerade einmal vier Minuten gespielt. Ein Freistoß an der Strafraumkante. Conor Birgit Prinz schlenderte zum Ball und unser Coach fragte sich schon, was zum Teufel er da macht. Doch ehe er sich aufregen konnte, musste er schon jubeln. Denn unsere rote Prinz verwandelte direkt und brachte unsere Körner schnell auf Kurs. In Minute 18 watschelte Berni der Blitzfotograf an unserer Bank vorbei und erkundigte sich, ob die andere Hälfte auch bespielt werden dürfe. Doch HoWi 2 hatte sich hinten eingeigelt und suchte wenn dann nur über den schnellen 11er sein Glück. Doch kurz vor der Trinkpause erhöhte Conor auf 2:0. Das ärgerliche war, dass wir danach durch deren einzigen Spielzug tatsächlich den Anschlusstreffer kassierten. Doch vor der nächsten Trinkpause, der Halbzeitpause, erhöhte unser schnelle und wendige TT auf 3:1. Nach der Pause schnappte sich eben erwähnter Tommy Taube noch hinter den 6ern den Ball und zog aus mindestens 30 Metern einfach mal ab und erzielte das 4:1. Was ein Treffer. Hätte man vorher auf den Schuss wetten können, so hätten Buchmacher locker eine Quote von 1:10 … ach 1:100 ausgegeben. Doch der Ball war drin. In der Folge hatten wir weitere sehr sehr gute Möglichkeiten, doch da wo der Buchmacher gerade mal ne Quote von 1,1 ausgemacht hätte vergab unsere Taube leider die weiteren Treffer 5 und 6. Den letzten Treffer markierte dann unser Neuzugang NiMau. Via Solo- Sturmlauf rannte er aus der eigenen Hälfte los und spielte dann nochmal Doppelpass mit dem Torwart, um dann ins leere Tor einzuschieben. Nächste Woche treffen dann alle Körner Mannschaften auf den VFR Sölde. Da hoffen wir dann auf 9 Punkte, die allesamt am Zippen bleiben.

Posted in 1. Mannschaft | Tagged | Leave a comment