In einem ausserordentlich gut gefüllten Vereinsheim eröffnete gestern der Vorstand um 18:05 Uhr die Jahreshauptversammlung und reflektierte das ablaufende Jahr 2016/17. Dabei wurden zunächst die Mitglieder formal begrüßt und die Formalitäten der Sitzung wie das Vorlesen des letztjährigen Protokolls durchgeführt, die Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung sowie die Beschlußfähigkeit festgestellt. In den ersten Ausführungen zum Rückblick wies Versammlungsleiter und 2. Vorsitzender Stefan Erbe auf die wesentlichen Ereignisse hin und bat die Versammlung zunächst um eine kurzes Gedenken für die Verstobenen Mitglieder Josef Berkenbusch, Friedhelm Laise und Rainer Zimmermann. Kurze Erläuterungen zu der Sticker Aktion, der Ausrichtung der HSM und einiger anderer Punkte folgten. Danach vervollständigte Jugendleiter Michael Westermeier den Rückblick im Jugendbereich und ergänzte die zukünftigen Maßnahmen. Die Tischtennis-Abteilung vertreten durch Frank Dirven und Dominik Seroka konnten in ihren Ausführungen über die positve Entwicklung der TT-Abteilung berichten. Sowohl bei den Anmeldungen als auch in der sportlichen Fortführung sind Erfolge zu benennen. Ilona Diegel, Vertreterin der Damen-Gymnastik erzählte bereits im Vorfeld der Sitzung, dass es dort reibungslos abliefe und verzichtete auf eine öffentliche Mitteilung im Rahmen der Sitzung.
Im Abschluß dankte der Vorstand allen aktiven Mitgliedern, Trainern und Spielern für Ihre Vereinsaktivitäten, der Unterstützung bei diversen Veranstaltungen und verwies nochmalig auf die hohe Qualität innerhalb des Vereines und die sehr hohe Akzeptanz und positive Aussenwirkung. Nicht unerwähnt soll aber auch das Problem der Sauberkeit auf dem Platz bleiben, der Hinweis, dass alle Verantwortlichen auch Vorbildfunktion gegenüber Jugendspielern und Besuchern haben und ein bisschen mehr Eigenverantwortung im Umgang mit der Anlage sehr hilfreich wäre. Ein kurzer Hinweis auf die Ausrichtung des Relegationsspiels am 01.06 und die Teilnahme an "Körne blüht aus" beschlossen die Sitzung gegen 19:00 Uhr.

Danach traf sich die Jugendtrainerriege zur letzten Sitzung im ablaufenden Spieljahr und 2. und 3. Mannschaft sowie eine kleine Anzahl von 1. Mannschaftsspieler (Der große Rest verweilt gerade auf Mallorca) zum kleinen Saisonausklang. 

 

Statt einer Trainingseinheit absolvierte unsere F 2 ein Freundschaftsspiel bei Victoria Dortmund. Nach drei "Halbzeiten" endete das Spiel mit 9:3 für den TuS. Das Meisterschaftsspiel bei Lünen-Brambauer verlief dagegen deutlich unerfreulicher. In einem sehr körperlichen Spiel, gab es einige unglückliche Ereignisse und Entscheidungen. Die Stimmung auf und neben dem Spielfeld war durch den Gastgeber sehr angespannt. Unangemessen für ein F-Jugend-Spiel. Auch wenn das Spiel mit 5:6 verloren ging, so ist sehr positiv hervorzuheben, dass unsere Jungs gegen den Gegner nicht aufsteckte und trotzdem mit fairer Spielweise dagegen hielt.

 

Es schien wie verhext... wir dominierten die Partie, doch ein Tor wollte einfach nicht fallen. Besonders in der 1. Halbzeit vergaben wir zahlreiche Chancen und belohnten uns nicht für den Aufwand, den wir betrieben. Zudem war die Weide im wirklich weiten Rund in Mengede alles andere als perfekt, für schnellen, kombinationsstarken Fußball. Wurde der Ball neben das Tor geschossen, dauerte es schon mal mitunter zwei Minuten, ehe der Ball wieder im Spiel war. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr passte sich unser Spiel an das des Gegners an und so entwickelte sich ein Spiel, das man auch kurz und knapp mit "langer Hafer" betiteln könnte. Tja... und wenn man vorne dann eben kein Tor erzielt, dann gerät man eben irgendwann ins Hintertreffen. Kurz vor Schluss war es dann ein Distanzschuss von Mengede, der uns selbst den einen Punkt nahm und Mengede drei bescherte.

 

Mit einem spannenden 5:3 gegen den unmittelbaren Tabellen-Nachbarn aus Huckarde, setzt die E2 den finalen Sieg und wird bereits eine Woche vor Saisonende Aufsteiger in seiner Gruppe. Wir gratulieren ganz herzlich zur Meisterschaft!!

 
Mit 1:6 unterlagen die Minikicker 2 heute dem SV Körne. In einem ausgeglichenem Spiel konnten die SVer ihre Chancen besser nutzen und so den Sieg einfahren. Unsere Kids haben gut gekämpft, jedoch haben viele Unkonzentriertheiten zu den Gegentoren geführt. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 erzielte Berivan. Unser Keeper Joshua hat mit tollen Paraden eine höhere Niederlage verhindert (B&T: M.B.)

 
In einem ausgeglichenen Spiel unterlag unsere Zweite denkbar knapp und ziemlich unverdient. Nach tollem Spiel entschied praktisch mit dem Schlusspfiff, ein unnötiges Tor das Spiel für Türkspor.

P1010641.jpgP1010642.jpgP1010643.jpgP1010644.jpgP1010645.jpgP1010646.jpgP1010650.jpgP1010652.jpgP1010653.jpgP1010654.jpgP1010655.jpgP1010657.jpgP1010659.jpgP1010666.jpgP1010667.jpgP1010668.jpgP1010670.jpgP1010678.jpgP1010683.jpgP1010686.jpgP1010695.jpgP1010697.jpgP1010700.jpgP1010702.jpgP1010738.jpg



 
Der Gegner K.F. Sharri Dortmund, stark dezimiert, hatte gestern keine Chance, gegen den wirklich schnellen tikki-takka Tempofußball unserer "jungen Wilden" von der DJK.
Mit dem allerersten Anpfiff des Schiedsrichters stieg das Tempo im Minutentakt. Doch die ersten gut gespielten Angriffe wurden noch nicht mit einem Torjubel bestückt. Es dauerte immerhin bis Minute 17, ehe Jan im "Nachfassen" das ehrenvolle 1:0 erzielte. Im Anschluss wurden die Zuschauer am Zippen Zeuge eines lupenreinen Hattricks in nur 7 Minuten von unserem wildesten und weisesten, weil ältesten (!) Offensivspieler "Lümki". Selbst ein Mario Gomez ist nicht schneller gewesen... #Chapeau
Gekrönt wurde die erste Halbzeit dann mit einem mustergültigen Angriff über Außen, den der Coach niemals so gut hätte anzeichnen können, und den man selbst in der Champions League vielleicht einmal pro Serie sieht. Somit ging es mit dem tollen Treffer von Niko zum 5:0 in die Pause. In Halbzeit zwei war die wohl bemerkenswerteste Darbietung, dass jeder Spieler keinen einzigen Prozentpunkt nachließ und wir uns so für die Leistung mit weiteren tollen Toren belohnten. Unser bärenstarker J. Berkenbusch belohnte sich bereits kurz nach der Halbzeit für seine gute Leistung mit dem Treffer zum 6:0. Ehe Niklas einen weiteren Hattrick an diesem sonnigen Sonntag folgen ließ, der jedoch leider nicht lupenrein war, weil Podu zwischendurch das achte Tor mit dem Kopf kickte. Am ereignisreichen Ende stand ein 10:1 für eine nie nachlassende 1. Mannschaft die noch zwei Spiele und drei Trainingseinheiten vor der Brust hat, mit dem Ziel einen bestmöglichen Saisonabschluss zu erzielen, um dieses selbst erzeugte Selbstvertrauen als Rückenwind für einen guten Start in die dann neue Saison zu nutzen. (T.S.)

P1010708.jpgP1010712.jpgP1010716.jpgP1010717.jpgP1010718.jpgP1010722.jpgP1010724.jpgP1010725.jpgP1010726.jpgP1010727.jpgP1010728.jpgP1010729.jpgP1010730.jpgP1010735.jpgP1010740.jpgP1010741.jpgP1010742.jpgP1010752.jpgP1010753.jpgP1010758.jpg

 

Spannung pur beim Auswärtsspiel beim nur 400 Meter entfernten Nachbarn ÖSG Viktoria. Warum? Weil WIR es so wollten! Es stimmt und man kann sagen, dass die DjK das Spiel 90 Minuten kontrolliert hat. Zuerst dominiert, weil wir mit 3:0 in Führung gegangen sind und sehenswerte Tore erzielt haben (Mike mit einem herrlichen Distanzschuss, Hansi nach einer tollen Kombination und Julian mit einem gefühlvollen Lupfer) und dann wurde es nochmal spannend, damit die vielen angereisten Fans auch noch einen Sonntagsnachmttag-Thiller erleben durften. Osg der Lokalrivale kam noch einmal bis auf ein Tor heran, ehe Strele mit einem absoluten Willensakt durch alle Mannschaftsteile lief und dann das finale und sehr verdiente 4 : 2 schoss. Es war es wieder eine sehr gute Leistung, einer bisher wirklich guten Rückrunde. Die kleine Siegesfeier im Abschluss, obgliatorisch! (T.S.)


2 

Warum nicht gewonnen? Die großen Fragezeichen klebten nach dem Spiel wohl so jedem Körner im Gesicht. Ein Spiel, dass man vor allem in der 2. Halbzeit klar dominierte ging am Ende 2:2 aus. Doch der Reihe nach...
Schon in der 1. Halbzeit waren wir klar die bessere Mannschaft und hatten viele gute Tormöglichkeiten. Besonders, wenn wir schnell über außen umgeschaltet hatten, konnte Preußen nicht nachschieben, war unsortiert und hinterließ Freiräume, die wir dann bis vors Tor nutzen. Jedoch nur vor das Tor. Den Weg ins Tor fand der Ball in Halbzeit 1 nur einmal. In der 2. Halbzeit wurde der Einsatz nochmal erhöht und Preußen regelrecht in die eigene Hälfte gedrängt. Und irgendwann, nach zahlreichen vergebenen Chancen, trafen wir endlich zur 2:1 Führung. Einziges Manko: Wir betrieben viel Aufwand und belohnten uns viel zu selten. Folglich blieb der Gegner im Spiel und wir mussten unserem betriebenen Aufwand Tribut zollen. Die bedeutete, dass wir nicht mehr jedem Ball nachgehen konnten und gewannen somit nicht mehr jeden Ball im Mittelfeld. So war es letztendlich eine einzige gute Flanke von Preußen, die ihren Abnehmer fand und in der 93. Minute das 2:2 bescherte. Man kann also wirklich sagen, dass wir die 3 Punkte verspielten, weil wir den Ball einfach nicht ins Tor bekamen. Auch wenn die Enttäuschung groß war, so war bei weitem nicht alles Schlecht. Denn die vielen zahlreichen Chancen werden uns auch für die Zukunft die Zuversicht geben, dass wir wirklich jeden Gegner besiegen können. Kommende Woche geht's zum Derby und dort wollen wir mit absoluter Sicherheit wieder mit 3 Punkten glänzen! (T.S)

P1010601.jpgP1010602.jpgP1010603.jpgP1010605.jpgP1010606.jpgP1010607.jpgP1010608.jpgP1010609.jpgP1010617.jpgP1010618.jpgP1010619.jpgP1010620.jpgP1010621.jpgP1010622.jpgP1010623.jpgP1010626.jpgP1010627.jpgP1010629.jpgP1010630.jpgP1010631.jpgP1010632.jpgP1010633.jpgP1010634.jpgP1010635.jpgP1010636.jpgP1010637.jpgP1010638.jpgP1010639.jpg

Dass es ein enges Spiel werden würde, konnte sich schon jeder denken, der vor 15 Uhr kurz auf die Tabelle geschaut hat. Denn wir die DjK Tus Körne, 5 Tabellenplatz musste zum 4. SG Alemania Scharnhorst. Und es war ein sehr umkämpftes Spiel, das wir mit einer mutigen Einstellung spielten. Eine Ausrichtung, die Mut, Einsatzbereitschaft und den Willen zum Sieg benötigte...Und genau das lieferten alle Mann in Rot-Schwarz-Rot.Wirklich jeder Körner lief bis zum letzten Korn und belohnte sich so mit einem Sieg, der durch mehrere Kontergelegenheiten noch deutlicher hätte ausfallen müssen.Ärgerlich war nur die rote Karte gegen Patrick Czaplygin, die aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt war. Mit nun 49 Zählern geht es nun wieder in eine intensive Trainingswoche, in der wir den Grundstein für den nächsten Dreier zu Hause gegen Preußen Lünen legen werden. (T.S)

b1halle

Nach einer souveränen Gruppenphase mit zwei Siegen gegen Husen Kurl 2 (3:0) und Eichlinghofen (8:0) und einem Unentschieden (1:1) gegen den Hörder SC wurde unsere B-Jugend aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Gruppenzweiter. So musste man in das schwere Überkreuzspiel gegen den vorher sehr stark aufspielenden Kirchhörder SC antreten, der Sieger in der Parallelgruppe wurde. Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Unsere B- Jugend spielte auf Augenhöhe gegen den ambitionierten Bezirksligisten und erspielte sich ein 2 zu 2 Unentschieden. Das anschließende 8-Meterschießen ging aber leider mit 8 zu 7 an den Kirchhörder SC. Im Entscheidungsspiel wurde gegen den SV Brackel gespielt, der das andere Überkreuzspiel gegen den Hörder SC verlor. Hier setzte man sich nach einer starken Leistung mit 4 zu 2 durch und zog hinter dem Kirchhörder SC und dem Hörder SC in die Endrunde ein. "Was die Jungs heute für eine Leistung gezeigt haben war ganz großer Sport! Mit der Einstellung werden wir uns auch in der Endrunde sehr gut präsentieren können ! Wir freuen uns schon darauf." so die Trainerverantwortlichen. Kommenden Samstag (22.04) ab 12h wird in der Halle Renninghausen die Endrunde gespielt. (D.Ö.)

WhatsApp Image 2017 04 14 at 02.06.01

Am vergangenen Wochenende fand wieder mal ein "kleines" Dartturnier statt. Die Gewinner waren: 1. Sieger Tom Janke, 2. Sieger Daniel Klemke, 3. Platz Andreas Langner, 4. Platz Dalibor Savic.

P1010447.jpgP1010448.jpgP1010451.jpgP1010452.jpgP1010453.jpgP1010454.jpgP1010455.jpgP1010456.jpgP1010457.jpgP1010458.jpgP1010459.jpgP1010460.jpgP1010461.jpgP1010466.jpgP1010467.jpgP1010468.jpgP1010469.jpgP1010470.jpgP1010471.jpgP1010472.jpgP1010473.jpgP1010474.jpgP1010475.jpgP1010476.jpgP1010477.jpgP1010478.jpgP1010479.jpgP1010484.jpgP1010487.jpgP1010489.jpgP1010490.jpgP1010491.jpg


Der letzte Spieltag der Senioren vor dem freien Osternwochende bot praktisch alles was im Fussball möglich ist. Vom 2stelligen Ergebnis bis zum RTW kurz nach Spieltagende erlebte der DJK-Fans die gesamte Bandbreite des Kreisligafussballs. Aber mal der Reihe nach:

Die Erste Mannschaft empfing Tabellenschlusslicht Brackel06 und setzte sich locker mit 10:1 gegen den Ortsteilnachbarn durch. Nach schneller Führung glich 06 sogar noch zum 1:1 aus, ehe das Spiel dann an Eindeutig gewann. Die Torschützenreihenfolge mit  Brach, Joecks, Berkenbusch, Strelau, Brach, Üllendahl, Staab, Podubrinn, Schwendtner, Brach lies dann im weiteren Verlauf wenig Spannung aufkommen.

Letztes gesellte sich aber zum Spiel der Zweiten Mannschaft, die den ASC zu Gast hatten und nach einer Weile schon wie der sichere Sieger aussahen. Ein 3:1 und später ein 5 :4 reichten letztendlich nicht um 3 Punkte einzufahren, kassierte man unnötigerweise noch ein 5:5 kurz vor Ende der Begegnung. Die Gäste hatten nahezu eine 100% Quote im Abschluss, während die DJK-Kicker in der zweiten Halbzeit mit noch mehr Toren hätten führen müssen.

Körnes Dritte kassierte nach längerer Zeit wieder mal eine Niederlage auf heimischen Geläuf. Auch sie spielten gegen ASC (III) und liefen schnell einem vermeidbaren 0:2 hinterher. Trotz 4 geschossener Tore verlor man das Spiel mit 4:6 und zeigte Defensiv eine der schwächsten Leistungen. Ein verschossener Elfmeter und viele individuelle Fehler sorgten für die verdiente Niederlage. Yassir Bouzerdas blutende Kopfwunde brachte nach dem Spiel noch einen RTW zum Zippen.

Am kommenden Samstag werden auch wir bei der Aktion "Körne putzt sich raus" mitmachen. Wir laden dazu auch alle unsere Mitglieder, Teams und Aktive ein, daran mitzuwirken. Wir freuen uns auf jede Hilfe!

körneputzt

Bereits frühzeitig hat der Verein die Senioren-Trainer für die nächste Spielzeit verpflichten können. Wir freuen uns, dass Dominik Grobe und seine aktuellen Co-Trainer die tolle Arbeit auch für 2017/18 mit der Ersten Mannschaft fortführen wird und das Team mit gezielten Spielerverstärkungen ergänzt werden kann. In der Zweiten Mannschaft übernimmt Stefan Junge mit weiteren aktiven Spieler-Trainern das Zepter. Walter Schäfer, ehemaliger Hörder-Coach steigt bei der Dritten als Verantwortlicher ein und kann wie die anderen auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen. Somit wird der Verein nur wenige neue Spieler benötigen und kann kontinuierlich an den anspruchsvollen Zielen für die neue Spielzeit arbeiten.


Was auf dem Papier ganz klar aussieht, war dann doch ein ganzes Stück Arbeit. Mit dem frühen 1:0 nach 2 Minuten durch Tommy Taube schienen die 3 Punkte schon früh im Sack zu sein. Der Körne Motor wurde vor allem in den ersten 20 Minuten richtig heiß und so spielten wir mit vielen schnellen flüssigen Kombinationen wirklich viele gute Chancen heraus. Jedoch wurden diese allesamt nicht genutzt und so gingen wir dann auch mit diesem trügerisch sicheren 1:0 und einer wirklich guten Leistung in die Kabine.Warum trügerisch, konnten die Zuschauer dann direkt nach der Pause sehen. Ein einziges Mal nicht konsequent verteidigt und schon nutzte Osmanlispor mit einem wirklich schönen Sonntagsschuss, die Ihnen bis dahin wohl einzige richtige Chance zum 1:1.

Doch, obwohl es danach hitziger wurde, ließen wir die zeitweise aufkommende Hektik nicht auf unser Spiel übertragen. Immer wieder schöne Kombinationen brachten dann in der 60. Minute die erneute Führung.
Nach einem schönen Pass von Andi Brach flankte Maik Lümkemann mustergültig in den 16er, wo Kevin Ferreira dankend einnickte. Neben dem wirklich schönen Wetter, war es auch schön zu sehen, dass wir auch weiterhin viel für das Spiel investierten und uns mit weiteren Großchancen belohnten.10 Minuten vor dem Ende machte Andi Brach dann alles klar und köpfte sehenswert zum 3:1 ein. Kurz vor Schluss machte erneut Andi Brach dann noch die schöne Schleife ans Ergebnis und erhöhte auf 4:1. Insgesamt geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung und lässt uns so hoffentlich weiteren Schwung für die kommenden Wochen mitnehmen.

domo-geht-den-Ball-holen.jpgos1.jpgos2.jpgos3.jpgos4.jpgos5.jpgos6.jpgos7.jpg

 

Der Ball ist rund und muss ins Eckige... und zum Fußball spielen braucht es 11 Mann... so einfach ist das. Zwar waren wir schon durch verletzungsbedingte und urlaubsbedingte Ausfälle stark dezimiert, doch trotzdem waren 11 Spieler und 3 Auswechselspieler mit an Bord. Und die hatten sich durch eine starke Trainingswoche auf das Spitzenspiel gegen die Phoenixe bestens vorbereitet.Phoenix hatte vor allem zu Beginn deutlich mehr Ballbesitz, jedoch nicht unbedingt mehr vom Spiel. Viele Chancen gab es nicht. Nach 45 Minuten stand es 0:0 und 2:2 an Chancen.Wobei die wohl größte Chance Mike Joecks hatte, als er zum Elfmeter antrat. Doch leider verpassten wir es hier in Führung zu gehen.In der 2. Halbzeit gab es dann nur sehr wenige Torraumszenen und so blieb es beim torlosen Unentschieden. Was bleibt ist 1 Punktgewinn gegen eine absolute Spitzenmannschaft und 1 tolles Team aus Körne das durch eine kämpferisch sehr gute Leistung zu überzeugen wusste.(T.S)

Am vergangenen Samstag startete nun ganz offiziell unsere "Stickerstars"-Aktion. Viele Mitglieder, Spieler, Freunde und Familien deckten sich Heft und Tütchen ein. Ab jetzt bekommt ihr die Tüten bei allen bekannten Partnern der Aktion. Tauschbörsen sind ebenfalls geplant. Termine teilen wir dann mit.

 

Am Samstag startet endlich unsere Stickeraktion. Um 12:00 Uhr fällt am Platz der Startschuss. Ihr bekommt bei uns die Sammelhefte und auch schon Sammeltüten mit den Stickern.


Countdownsm