Wichtig war an diesem "warmen" Tag, dass wir den Gegner null unterschätzt haben.

So konsequent wie es von Spantig und Schönemann hinten heraus vorgelebt wurde und auch aufgenommen wurde vom Rest des Teams war das der Schlüssel zum Erfolg.
Insgesamt war es schwierig gegen so einen Gegner Fussball zu spielen, der darauf aus war, dass kein Spiel entsteht. So köpfte Schönemann nach zwei Standardsituationen uns mit 0:2 in Front. Danach spielten wir zwar nicht befreit auf, jedoch hatten wir mehrere Einschussmöglichkeiten.
Zur Pause dementsprechend ein 0:4 Führung.
Nach der Pause war es der gleiche Spielverlauf. Am Ende schraubten wir das Ergebnis noch auf 0:9 hoch.
Wichtig wird sein unter der Woche wieder das Tempo hoch zu halten um sich bestmöglich auf den nächsten Gegner vorzubereiten.