Die Vorzeichen für das Spiel gegen den ambitionierten viertplatzierten aus Alstedde standen alles andere als gut. Neben einigen fehlenden und verletzten Schlüsselspielern war es das eisige Wetter und der zugeschneite Platz der die Trainer in lange Gesichter schauen ließ. So wäre es wohl allen recht gewesen, wenn der Schiedsrichter das Spiel nicht angepfiffen hätte. Entgegen der Körner Wünsche gab der Schiedsrichter aber direkt bekannt, dass das Spiel angepfiffen wird. Nach einer kleinen Motivationsphase der 11 + den Reservisten aus der B-Jugend ging es ins Spiel.

Erstaunlicherweise schlug die Motivation und taktische Ausrichtung gut an. Der Gastgeber gab von Anfang an den Ton an und ließ leider einige Großchancen liegen. Bis zur 30. Minute hätte es dementsprechend 2 zu 0 stehen müssen. Doch leider konnten wir die Gelegenheiten nicht nutzen und brachten hierdurch Alstedde immer besser ins Spiel. Die Schlussviertelstunde der ersten Hälfte spielte der Gast nur auf das Tor von Schlussmann Mert Usta. Seine überragende Leistung und der Kampfgeist der Mannschaft vereitelte mit Erfolg jeden Angriff des Gegners. Durch gut ausgespielte Konter und wache Stürmer kamen wir immer wieder gefährlich vors Tor, so war es Niklas Klick der sich in der Schlussminute der 1. Hälfte einen Fehlpass zu nutzen macht und den Torwart gekonnt überlupft.

Allen war in der Halbzeitpause klar das Alstedde zu Beginn der 2. Hälfte nochmal aufdrehen wird und wir gerade in den ersten Minuten hellwach sein müssen.

Es kam jedoch anders als erwartet. Der Umschwung der Gäste trat nicht ein und Körne konnte alles spielerische und taktische Know-how was Sie besitzen nach Belieben anwenden. Es war wahrlich eine Vorstellung des Potenzials und des Teamgeistes unserer A! Die Torschützen die sich direkt ab Anpfiff in die Torschützenliste eintrugen waren Yonas Hamdoun (3x), Gabriel Inan (2x), Divine Ikhuoria, John Paul Hiltenkamp und Norbert Haraszi.

Schlussendlich konnten wir in Körne für das letzte Hinrundenspiel ein 9 zu 0 verbuchen und bleiben hiermit das 6. Spiel ungeschlagen! Über die Feiertage schauen wir demnach auf einen guten 6. Platz der Kreisliga A.

Diesen Schwung gilt es mit ins neue Jahr zu nehmen, wo man sich mit einigen Neuzugängen und den wieder einsteigenden Dauerverletzten auf eine erfolgreiche Rückrunde freuen kann. (Deniz)