Wir hatten uns viel vorgenommen und vor allem im ersten Durchgang umgesetzt. Die Einstellung stimmte und der Ball lief gut in unseren Reihen. Torchancen die wir uns erarbeiten konnten wurden leider eher schlecht verwertet. Trotzdem gingen wir nach einer knappen halben Stunde durch Tim Mattausch mit 0:1 in Führung, der den Ball über den Torwart chipte. Leider verpassen wir kurz vor dem Seitenwechsel das 0:2. Wenn da Meißler ein Tick genauer zielt, wäre es eine gute Ausgangslage für die zweite Hälfte gewesen.


Im zweitem Durchgang bekommen wir kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Schwendtner konnte sich zwar im eins gegen eins durchsetzen, doch waren wir da nicht wach und der zweite Ball landete im Rückraum wo ein Westhofener nur noch danke sagen brauchte. Das Spiel wurde ein bisschen hektischer und der VfB wollte mehr. Die Druckphase überstanden wir ordentlich und danach konnten wir uns einige Torchancen erarbeiten. Sei es nach Ecken, direkten Freistößen oder zwei guten Kontern. Aber leider war es am Ende zu harmlos und wir hatten kein Erfolg. Das wir uns dann selbst schwächen in dem Alali seine Nerven nicht im Griff hat, spielen wir die die letzten 15 Minuten in Unterzahl. Westhofen konnte die Räume nun besser nutzen und drehte das Spiel komplett. Sodass wir mit 3:1 vom Platz gingen. 
Die Einstellung war heute in Ordnung, nur muss man das auch bis zum Ende durchziehen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns und man muss jetzt den Bock umstoßen, sonst geht's noch weiter runter in der Tabelle . S.J.