Der vierte Sieg in Folge war eine Sache der Geduld. In der ersten Hälfte hatten wir viel Ballbesitz und haben generell wenig zugelassen. Wir gingen durch Alali in Führung, der den Ball gekonnt aus ca 15 Meter unhaltbar in die linke Ecke einnetzte. Die Vorarbeit durch Özdemir war ebenfalls Sehenswert. Der Ausgleich nach einer halben Stunde war nicht nur unnötig, sondern auch irregulär.
Die bittere Pille mussten wir schlucken und leider passten wir uns dann phasenweise an den Gegner an und spielte zu viele lange Bälle.

Zum Pausentee war klar, dass wir jetzt wieder eher das Kurzpassspiel fokussieren. Aber wie auch in der ersten Hälfte, war der letzte Pass immer zu ungenau und auch der Doppelwechsel zur Halbzeit trug diesbezüglich keine Früchte. Wir standen weiterhin gut organisiert und lediglich einmal musste sich Spantig auszeichnen. Mit einem guten Reflex lenkte er den Ball über den Querbalken. Dann endlich die erneute Führung...
Nimm du ihn ,ich hab ihn sicher war angesagt ! Nach einem mega Bock von Schwertes Torhüter und Verteidiger, erkannte Junge diese Situation und traf ins leere Tor zum 2:1.
Die letzten Bemühungen vom VFL waren dann auch kein Problem mehr und Özdemir erzielte kurz vor Schluss sogar noch das 3:1.

Ein verdienter Sieg muss man sagen, auch wenn Schwerte es war die uns auf die Siegerstraße brachten. Wir wünschen dem VfL alles gute im Abstiegskampf auch wenn die versprochene Kiste nicht bei uns angekommen ist. Den Pfand hättet ihr wieder bekommen...