Großbild Aufnahme vom Spiel gegen Westhofen 2
Wie auch in der Hinrunde bekommen wir Gegentore wo wir noch nicht mit der Birne auf dem Platz sind.

Sprich 0:1 für Westhofen nach gut einer Minute...

Besser kann man ja nicht starten.

Es war total schwierig die ersten 30 Minuten gegen den lauen Wind und gut aggressive Gäste stand zu halten. Danach aber fanden wir ins Spiel und wurden gefährlich durch Standards und auch mit spielerischen Mitteln.

Nach der Pause haben wir dann dies fortgesetzt und hatten mehr Ballbesitz. Nach einem gechipten Freistoß kommen wir an den zweiten Ball und Lamwersiek haut den Ball aus 11 Meter rein. Umso schöner und auch einstudiert gehen wir nach einem Eckball mit 2:1 in Führung. Jugl schraubt sich hoch und trifft. Danach muss man sagen, dass wir echt clever waren und auch die Luft war ausschlaggebend war. Wir spielten den Rest gut runter und machten durch eine Torwartvorlage mit Verlängerung noch das 3:1 durch Alali, der den Torwart verludt. Zwar waren 30 Minuten echter Mist, doch zeigten wir uns auch 60 Minuten souverän und stabil. Insgesamt ein ordentlicher Start ins neue Jahr, der aber Luft nach oben lässt.