... das wars. 
Unsere 1. Mannschaft hat am heutigen Sonntag einen ordentlichen Dämpfer gegen den abstiegsbedrohten SC Dorstfeld erhalten. Obwohl erhalten wohl das falsche Verb ist. Denn der Spielverlauf und die 3:1 Niederlage war ganz und gar unser eigenes Werk.

Zwar gingen wir 1:0 in Führung, konnten aber keine der zahlreichen Chancen nutzen, um dem Gegner den Ofen auszumachen.

Und so loderte die kleine Flamme, die dann in der 2. Halbzeit größer wurde. Erst das 1:1, dann sogar die Führung für den DSC. Danach brannte jeder Weiß-Blaue für jeden Zweikampf.

In der Folge waren wir viel zu krampfhaft und ohne Durchschlagskraft. Viel zu oft haderten wir mit uns selbst.

Am Ende setzte Dorstfeld sogar noch den Schlusspunkt und schickte uns mit einem 3:1 und 0 Punkten wieder zurück zum Zippen.
Verdient!

Vielleicht war es auch eine Erdung vor dem kommenden Spiel gegen die sehr starken Kicker aus Nordkirchen.

Ich bin überzeugt, dass wir wieder in die Spur finden werden. Vielleicht ja schon in einer Woche...