So wie in der letzten Woche war unser Spieltag bereits der Samstag. Und so wie letzte Woche war es keiner Mannschaft vergönnt mit drei Punkten davon zu kommen. Doch die Sachlage war diesmal anders. Während wir uns letzte Woche noch für ein 3:3 haben feiern lassen, waren die Köpfe an diesem Samstag gesenkt und die Enttäuschung erkennbar.

Wenn man so intensiv in einem Spiel alles raushaut, dann sind selbst 7 Tage danach noch einige "Nachwehen" zu spüren. Neben Lümki, war auch noch unser Cedibär verletzt und auch Lolo war nicht einsatzfähig. Marvin, angeschlagen und auch unser Laufwunder Jonas konnte nicht die Stärke zeigen, die nötig gewesen wäre... 

Zwar hatten wir vor allem zu Beginn einige sehr gute Möglichkeiten durch unseren Streicher Hansi, doch strich der Ball leider auch immer knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite machte vor allem der robuste 5er Aaron Vasiliou immer wieder Alarm. Letztlich war aber zum Glück unser Monchichi da und hielt die 0. Erst recht in der 2. Halbzeit, wo unsere Katze uns mehrfach durch seine präsente Spielweise und tolle Reaktionen im 1 gegen 1 rettete. 

Unterm Strich können wir also sogar froh sein, zumindest einen Punkt mit nach Körne nehmen zu können.

2019 warten wir weiter auf den ersten Dreier... Pessimisten würden jetzt sagen, dass es bergab geht... doch Optimisten sagen einfach "Huiiiii" 

Am kommenden Sonntag geht es dann im Pokal weiter. Ich denke, dass ich nicht als Jeck bezeichnet werde, wenn ich unseren Jungs im Spiel gegen den Hombrucher SV das Weiterkommen zutraue.