Danke Hansi für dieses doch sehr passende Zitat am Ende der Hinrunde. Die wurde nämlich mit einem weiteren Messi Jonas Siegfried Tor und der ersten Hütte von, man marx kaum glauben, Dominic beendet und mit einem Sieg gekrönt. Am Ende dieser sehr intensiven 15 Spieltage stehen wir mit 31 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz und führen damit das Verfolgerfeld an.

Das dritte siegreiche 2:1 in dieser Saison war jedoch keine Hausfrauenkost, denn dafür waren wir über weite Strecken viel zu weit vom Herd, des Geschehens, entfernt. Die Räume, die wir Brambauer ließen, waren teilweise sehr groß. Wobei wir vor allem in der Anfangsphase ordentlich Druck gemacht hatten und auch folgerichtig nach Heinrich-Ableger durch unseren neuen Stürmer Jonas in Führung gingen.

In der Folge ließen wir aber, wie bereits erwähnt, den Gegner viel zu viel Platz und machten den Gegner so unnötig stark. Brambauer war vor allem in Umschaltaktionen und bei Kontern sehr gefährlich. Unnötig und durchaus schlecht war dann auch der Ausgleichstreffer kurz vor der Pause.

Mit einem 1:1 ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit muss man zugeben, dass Brambauer einige gute Chancen hatte und es verpasste uns ein weiteres Tor einzuschenken. Gerade als wir dann von draußen ein wenig mehr Ruhe gefordert hatten, war es eine schnelle Umschaltaktion unsererseits, die Dominic nach Vorarbeit von Kevin nutzte. Und schwupps, da stand es wieder 2:1. 

Anschließend wurde bei einem herrlich leckeren Kaltgetränk und der Currywurst-Pommes alla Schlappohr und Pedda (dankeschööön) genüßlich auf die Tabelle geschaut...

Jetzt heißt es erstmal genießen und Füße hochlegen. Bis zur nächsten Trainingseinheit.