Im Grunde ist eine Niederlage manchmal auch ganz schnell erklärt. 

Sah es die meiste Zeit nach einem sehr krampfigen Spiel aus, das keinen Sieger verdient gehabt hätte, so waren wir vor allem im 2. Durchgang einfach nicht mehr frisch genug, um Kirchderne in Bedrängnis zu bringen.

Viel zu oft waren die sogenannten zweiten Bälle alle bei "Grün" und nur selten bekamen die Fans am Zippen die Durchschlagskraft über außen zu sehen, die wir sonst so gerne zeigen.

Nach knapp 60 Minuten war es dann ein Schuss von Türkoglu der saß. Und so rannten wir meist kraft- und mutlos einem Rückstand hinterher, den wir zum ersten Mal in dieser Saison nicht mehr drehen konnten.

Doch lange Hadern braucht nun wirklich niemand, denn schon kommenden Sonntag werden in Wethmar wieder Punkte verteilt, die wir gerne mitnehmen wollen. Vor allem dann wieder mit mehr geistiger und körperlicher Frische.