Wenn wir als 4. zum Tabellenzweiten fahren, dann spricht man in der Presse auch gerne mal von einem Spitzenspiel oder in der Summe der Tabellenplätze auch mal gerne von einem 6-Punktespiel. Doch wer sich jetzt rein punktetechnisch schon den Tabellenplatz 2 ausmalen wollte, den müssen wir leider enttäuschen. Am Ende gab es fairerweise nur 3 Punkte. Somit war auch schon vor dem Spiel klar, dass wir die 6 Punkte Vorsprung vom FC Nordkirchen nicht hätten aufholen können...

Womit wir auch schon die Ausgangslage ganz gut beschrieben hätten... Nordkirchen war bis zum gestrigen Sonntag mit 25 Punkten noch ungeschlagen auf Tabellenplatz 2 und konnte selbst der Überfliegermannschaft aus unserer Liga Bövinghausen einen Punkt abtrotzen.
Wir hingegen hatten "nur" 19 Punkte und waren zudem mit einem leicht dezimierten Kader nach Nordkirchen gefahren.

Um 15:04 Uhr pfiff der Unparteiische aus Ahlen, der einen leichten Hang zur Nachspielzeit hatte, das Topspiel an. Wer sich nun die ersten 30 Minuten bildlich vorstellen will, der nimmt einfach Marc Müllers Heatmap aus dem ersten Spiel gegen Lüdinghausen und verschiebt die roten "Heats" einfach komplett in unsere Hälfte. Klar der ungeschlagene 2. kommt mit einem einfachen 3-4-3 und viel Selbstvertrauen, wohingegen wir als Aufsteiger uns erstmal auf Fehlerlosigkeit und die "0" hinten beschränken wollten. 

Summa summarum war es auch von den Chancen her ein sehr ereignisloses Spiel. 2, 3 gute Möglichkeiten für Nordkirchen und 2 kleinere Chancen für uns. Doch die 2. wurde dann richtig gut, denn zunächst fällt und schreit unser Stürmer Müller im 16er und kurz darauf schreit und fällt Cede nach einem Schussversuch ebenfalls im 16er. In der Summe also ein Elfmeter, den man geben kann. Aus unserer Sicht.

In der Summe hatte unser Capitano Strele danach auch noch 5 Minuten Bedenkzeit, die er sich beim Ballholen im weiten Rund nahm. Zum Glück war sein letzter Gedanke das Ding samt Keeper ins Netz zu schießen. Und so führten wir in der Summe nach 45 Minuten mit 1:0 doch etwas überraschend.

In der zweiten Halbzeit wollte der FC Nordkirchen mit aller Macht auf das erste Tor spielen. Doch an unserer geschlossenen Zweikampfstärke eines jeden Körners war einfach kein Durchkommen. Egal auf wen ein Nordkirchener traf, jeder signalisierte sofort, dass hier nichts zu holen ist. Aber allerspätestens bei unserer Katze Mongislav war Schluss.

Unser erster richtig guter Torschuss kam dann in der 71. Minute vom Kommissario. Der "gute" Kevin, der sonst den linken Flügel beackerte, war nach einer Standardsituation plötzlich auf rechts. Zuschauer beschrieben, dass man förmlich sehen konnte, wie er den Geist des Arjen Robben einatmete, ehe er den grünen Erima-Ball nahm und den ins lange Toreck schoss. Unhaltbar! Wahnsinn! Tor! Wer's nicht gesehen hat ist selber schuld! Das 2:0!

Danach viel zwar kurz darauf das 1:2, doch liefen wir alles ab, was ging. Vor allem Cedes vordere Läufe waren an diesem Tag ein Sinnbild für die Lauf- und Kampfbereitschaft der ganzen Mannschaft. 

Nach 97 Minuten pfiff der Schiedsrichter dann auch endlich ab und wir durften einen in der Summe verdienten Sieg feiern, weil wir mit der richtigen Einstellung und der nötigen kämpferischen Grundhaltung sehr wenig zuließen und die wenigen Angriffe mit Bedacht nach vorne trugen.

Im Ergebnis bedeutet der Sieg die Punkte 20, 21 und 22 und Tabellenplatz 3!

Eine schöne Momentaufnahme, die am besten noch lange anhalten soll...