Reise nach Lüdinghausen endet torlos und bringt immerhin den ersten Punkt

 

Wenn man fast ungeschlagen aus der Kreisliga in die Bezirksliga aufsteigt, dann ist das schon etwas Besonderes. Das erste Spiel in der neuen Derby-Liga ist dann ebenfalls etwas Besonderes. Vielleicht hat sich deswegen unser Präsi nicht lumpen lassen und einen goldenen Bus gestellt, der nicht nur unsere Kicker vom Zippen aufs Land fuhr, sondern auch alle treuen Fans, die sich das erste Auswärtsspiel nicht entgehen lassen wollten. Hier sei auch schon mal ein großes Dankeschön an alle mitgereisten Fans abgegeben, die uns wirklich toll unterstützt haben.

 

Was das Spiel angeht, so wurde es von unserem neuen, noch nicht spielberechtigten Spieler, Marc Müller (Früher mit einem Praktikum bei Statista und wahrscheinlich rechte Hand von Erik Meijer und Holger Stanislawski), sehr treffend in einer sehr anschaulichen Grafik zusammengefasst:

 

 

Lüdinghausen schaukelte den Ball mustergültig wie im Training von rechts nach links ohne wirklich gefährlich zu werden. Leider waren unsere Umschaltaktionen nur bis zum 16er gut und brachten ebenfalls wenig Torgefahr. Hier die ersten 30 Sekunden: 

 

Hier mal eine Ecke aus der ersten Halbzeit:

 

 

Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann auch einmal Glück, als eine Standardsituation an den zweiten Pfosten geschlagen wurde und unsere rechte Flügelstange Berkenbusch wohl schon den Gang in die Kabine plante. Doch die wirklich dicke Torchance wurde von Lüdinghausen nicht genutzt.

Nach dem Seitenwechsel nahmen wir uns vor mutiger und offensiver zu attackieren. Dadurch wurde das Spiel deutlich schneller und Chancen entstanden auf beiden Seiten...
Nachdem Strelan etwas zu überhastet versuchte den Gegner zu stellen (und so seinen wohl ersten Zweikampf verlor), ließ der ihn links liegen und passte schnell in die Sturmmitte zu Fode Camara. Doch unser Textmarkergrüner Schnapper hielt den Ball im 1:1 und sicherte uns so die 0.

Das war es aus unserer Sicht von Lüdinghausen, die ab der 70. Minute immer mal wieder auf Zeit spielten, um nach unseren starken Angriffen nach Luft zu schnappen. Leider waren unsere guten Chancen von unserem FuPa Stürmer Marcel, Hansi (Kopfball) oder Taube (nach schönem Pass von Niko) ebenfalls nicht im Netz... sodass es am Ende nur einen Punkt gab, der uns aber zuversichtlich stimmt. Am kommenden Samstag gibt es dann das erste Heimspiel und das erste Derby der Saison gegen Sölde. 

 

Graetsche.JPGIMG_0182.JPGIMG_0911.JPGIMG_1121.JPGIMG_4225.JPGIMG_4993.JPGIMG_7516.JPGIMG_7746.JPGIMG_8518.JPG