Wer Scharnhorst mit 6:0 vom Platz fegt, hat zunächst einmal die volle Aufmerksamkeit und den nötigen Respekt.

Von daher waren die ersten 20 Minuten auch die besten im gesamten Spiel. Wir spielten einfach, schnörkellos, zielstrebig und waren wach bei den 2. Bällen.

Die frühe 3:0 Führung war auch vollkommen okay und hätte in der Folge auch noch höher ausgehen können.

Doch leider ließen wir in der Folge etwas locker und verloren auch unsere Zielstrebigkeit. 

Nach der Pause versuchten wir dann wieder in die Spur zurückzufinden, was jedoch nicht mehr 100%ig gelang. Trotzdem war es am Ende ein 6:1 gegen einen, an diesem Tag limitierten Gegner, dem wir von Beginn weg zunächst den Stecker zogen, um uns dann ein wenig im Kabel zu verheddern...

Bereits am Donnerstag wartet in Alstedde der nächste Gegner, gegen den wir noch aus dem Hinspiel eine Rechnung offen haben und diese auf alle Fälle begleichen wollen!!!