"Was für ein geiles Spiel" oder "Heute gibt es echt keinen Grund zu meckern" waren nur zwei Aussagen unter vielen ähnlichen, die ich so am Wegerand aufgeschnappt habe. Der Grund für die positiven Aussagen: Am gestrigen Mittwoch traf der DJK TuS Körne im Pokal auf einen Landesligisten (BSV Schüren), der Westfalenliganiveau hat. Das Tempo war von der 1. Minute an extrem hoch und Chancen gab es schnell auf beiden Seiten. Allein in der 1. Halbzeit wäre für uns das Doppelte an Toren möglich gewesen. Doch wenn der vermeintlich Unparteiische ein durchaus reguläres Tor abpfeift und man selber 2 Tore durch ein Eigentor und einen Elfmeter bekommt, dann wäre es, so möchte ich mal mutig die Konjunktivkeule der Fußballphilosophie schwingen, durchaus möglich gewesen, mit einem 3:1 in die Kabine zu gehen. Und auch in der 2. Halbzeit hätte man durchaus mit 3:2 in Führung gehen können, doch leider war es uns an diesem Abend nicht gegönnt. Dabei hätten wir als Trainerteam (und ich glaube auch jeder andere Körner rund um dem Platz) es jedem einzelnen auf und neben dem Platz gegönnt. Es war toll zu sehen, dass wir selbst nach Rückstand immer noch eine Antwort fanden und zurückschlugen. Sei's drum... nun haben die "englischen Wochen" ein Ende und der Fokus liegt schon heute wieder auf Sonntag. (T.S.)